Was wiegt Feuer?

Wie standfest verhält sich Luft?

Wohin fließt die Schwere,

wenn Wasserstaub fliegt?

Lebende Materie

rollt und schwingt

und lastet und flieht

scheinbar ohne Fixpunkt.

Kühl verglüht Dasein

in schöner Leichtigkeit

als flüchtige Begegnung

zwischen Anziehung und Abstoßung.

Wer will bemessen,

wohin die Waage ausschlägt im Nichts?

Beschwingtes Wagnis der Waagerechten

zwischen Höhensturz und Tiefenflug.

Gelassen geht Kommen

nach Gehen

und kommt

und geht.

Malerei: Marie-Luise Raczkowski

Text: Heinrich Waegner